Eis mit heißen Himbeeren

Selbstgemachtes Eis hat den Vorteil, dass man frische Saison-Früchte verwenden und darüber hinaus selbst entscheiden kann, welche Zutaten verwendet werden. Zwar ist die Konsistenz häufig cremiger als bei gekauftem Eis. Aber genau das macht es so köstlich. Eine besonders beliebte Eiskreation ist das „Eis mit heißen Himbeeren“.

Die Zutaten

Für das Vanilleeis

  • 250 ml Vollmilch
  • 200 g Sahne
  • 4 Eigelb (Eier Größe M)
  • 2 Vanilleschoten
  • 30 g bzw. 1 EL Glukosesirup
  • 1 Prise Salz

Für die ‚heißen‘ Himbeeren

  • 150 g Himbeeren
  • 2 TL Zucker
  • 2 cl Himbeergeist

Die Vanilleeis-Zubereitung in der Eismaschine

Zunächst werden die Vanilleschoten aufgeschnitten und das Vanillemark herausgekratzt. Anschließend wird das Eigelb mit dem Glukosesirup, dem Salz und dem Zucker verrührt, bis sich alles gut aufgelöst hat. Die Sahne und die Milch werden mit dem Vanillemark in einem geeigneten Topf kurz erhitzt (nicht gekocht). Nach und nach wird dann die Milchmischung unter die Zucker-Ei-Mischung gerührt und unter ständigem Rühren abgekocht, bis die Masse cremiger und dicker geworden ist. Die beiden ausgekratzten Vanilleschoten werden ebenfalls in den Topf gegeben, anschließend jedoch wieder entfernt. Die Masse muss nun auf Kühlschranktemperatur heruntergekühlt werden und kann anschließend direkt in die Eismaschine gefüllt werden. Die Zubereitungszeit hängt von der Leistung der Maschine ab.

Die Zubereitung der ‚heißen‘ Himbeeren

Für die Herstellung wird der Saft von Himbeeren benötigt. Frische Himbeeren können sofort weiterverarbeitet werden, tiefgekühlte müssen erst auftauen. Die Himbeeren werden in einen Topf gegeben, gezuckert und nach einer kurzen Ziehzeit püriert. Unter Rühren wird das Himbeerpüree dann langsam erhitzt. Etwas Himbeergeist rundet das Ganze ab.

Das Ergebnis

Das Vanilleeis, das zuvor in der Eismaschine hergestellt wurde, wird anschließend in Dessertschalen oder Gläser gefüllt und mit den ‚heißen‘ Himbeeren übergossen. Je nach Geschmack können die Schalen mit Schokoladenstreusel oder Eiswaffeln noch garniert werden. Das Eis sollte sofort serviert werden. Ein Gaumenschmaus!

Hinterlasse einen Kommentar