Eismaschine mit Kompressor

 1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz

unold-48816-eismaschinebosh MUZ4EB1
EismaschineUnold 48845 Gusto 2 LUnold 48808 CortinaUnold 48816 DeLuxeCuisinart ICE30BCEBosh MUZ4EB1
Fassungsvermögen2,0 Liter1,5 Liter1,5 Liter2,0 Liter0,5 Liter
Zubereitungszeit30 Minuten35 Minuten10-50 Minuten25 Minuten25-45 Minuten
Ausstattungsehr gutSehr gutSehr gutGutGut
Preis229.00 Euro209.00 Euro162.99 Euro82.90 Euro57.99 Euro
KompressorJaJaJaNeinNein
Wertung100%99%97%94%90%

Eismaschine mit Kompressor vs. Eismaschine ohne Kompressor

Eine Eismaschine ohne Kompressor besteht im Prinzip aus einem Kühl- und Mischbehälter und einer Rührvorrichtung, die an diesen Behälter montiert wird. Der Mischbehälter muss vor der Benutzung mehrere Stunden lang eingefroren werden, damit ein Speiseeis entstehen kann. Eine spontane Zubereitung von eigenem Speiseeis ist somit nur möglich, wenn der Behälter sich schon in der Kühltruhe befindet. Hat man genügend Platz in der Kühltruhe und stellt den Behälter immer direkt nach der Benutzung wieder in die Kühlung, dann ist dieses Problem gelöst. Andernfalls muss die Eiszubereitung auf einen späteren Zeitpunkt oder gar auf den nächsten Tag verschoben werden.

Wird bei einer Eismaschine ohne Kompressor die Speiseeiszubereitung in das Gefäß eingefüllt und die Rührfunktion nicht schnell genug eingeschaltet, dann friert die Mischung an der eiskalten Gefäßwand fest und das Rühren wird schwierig bis unmöglich. Zügiges Arbeiten ist also eine Grundvoraussetzung, denn nicht immer ist es möglich, die Eismasse erst während des Rührvorgangs einzufüllen.

Eine Eismaschine mit Kompressor kühlt dagegen die eingefüllte Speiseeismasse selbstständig auf die gewählte Temperatur herunter. Je nach Leistung des Kompressors dauert dies etwa eine halbe Stunde. Je höher die Leistung des Kompressors und je kühler die eingefüllte Masse ist, desto kürzer ist die Zubereitungszeit.

Das Eis wird in einer Eismaschine mit Kompressor meist cremiger, da das Rührgefäß langsam abkühlt und nicht sofort beim Einfüllen der Eismasse eiskalt ist. So bilden sich kleinere und gleichmäßigere Eiskristalle. Außerdem können mehrere Portionen Eis nacheinander hergestellt werden, ohne dass das Gefäß erst wieder gekühlt werden muss.

Was kostet eine Eismaschine mit Kompressor?

Die Preise für eine Eismaschine mit Kompressor beginnen bei etwa 120 Euro, nach oben gibt es praktisch keine Grenze. Recht gute Geräte sind bereits im Preisbereich von 150 bis 200 Euro erhältlich. Der Preis sollte jedoch nicht das einzige Kriterium bei der Wahl einer Eismaschine sein. Viel wichtiger ist, dass die Leistung des Gerätes auch zum tatsächlichen Bedarf passt. Denn die Geräte unterscheiden sich in vielen Punkten, wie zum Beispiel der Bedienbarkeit, der Sicherheit, der Füllmenge und der Lautstärke.

Von einer komplizierten Bedienungsanleitung lässt sich ein Technikfreak vielleicht nicht abschrecken, aber die meisten Menschen bevorzugen doch ein leicht zu bedienendes Gerät mit möglichst übersichtlichen Knöpfen oder Tasten. Wird es dort betrieben, wo sich Menschen aufhalten und vielleicht auch unterhalten wollen, sollte es auch nicht allzu laut sein. Die Füllmenge des Eisbehälters sollte auf jeden Fall so groß bemessen sein, dass alle Familienangehörigen eine vernünftige Eisportion bekommen.

Hinterlasse einen Kommentar